„Das ist verboten!“
Darko blickte sich um. Ein paar Meter entfernt stand eine ältere Frau im ärmellosen Sommerkleid mit zwei hechelnden Hunden an der Leine. Auch das noch. Seit einer Woche arbeitete er nun schon in der Gegend und noch nie hatte er gesehen, dass Leute zu Fuß unterwegs waren. „Was ist verboten?“, fragte er genervt.
„Was Sie da machen. Im Altkleidercontainer stierln. Das ist verboten.“

AUSRASTEN (erscheint Herbst 2021)

Bücher

Ausrasten Erzählungen (Czernin Verlag, 2021). Eine Operettendiva, eine misanthrope Tierärztin, erfolglose Kunstschaffende, glücklos backende Mütter, schwule Tagediebe und allein reisende Neunjährige: Die Erzählungen in „Ausrasten“ versammeln außergewöhnliche Figuren aus Wien, deren größte Gemeinsamkeit die Stadt ist, die ihnen eine Bühne bietet. (Erscheint im Herbst 2021; auch als eBook erhältlich.)

Christopher Wurmdobler: Ausrasten. Czernin Verlag, 176 S., € 20,00, ISBN: 978-3-7076-0736-9

 

Reset Roman (Czernin Verlag, 2019). Karmens Fernsehkarriere ist am Ende. Ihre Sonntagabend.-Talkshow wurde abgesetzt, die Werbeverträge nicht mehr verlängert. Sie reist von der Großstadt zurück ins Dorf, in dem sie aufgewachsen ist. Von der Gegenwart in die Achtzigerjahre zwischen „Wetten, dass..?“, Öko-Träume und Tschernobyl: Roman über die größte Veränderung im Leben eines gealterten Medienstars, der mit seiner Vergangenheit aufräumt und sich selbst neu erfindet. 

Christopher Wurmdobler: Reset. Czernin Verlag, 248 S., € 22,00, ISBN: 978-3-7076-0669-0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SOLO Roman (Czernin Verlag, 2018). Episoden über drei Männer verschiedener Generationen in Wien, zwei Frauen die heiraten und eine Schwulenmutti, die keine mehr sein möchte. Es geht um Beziehungen, Paare, Körper, Alter, Freundschaft, Liebe, Sex, fließende Übergänge und überhaupt das Leben in der queeren Bobo-Großstadtblase. 

Christopher Wurmdobler: SOLO. Czernin Verlag, 248 S., € 20,00 ISBN: 978-3-7076-0630-0

 

MASCHEK Satire darf al (als Herausgeber gemeinsam mit Maschek, Czernin Verlag 2018). Ein Buch von und über Maschek. Seit 20 Jahren wirft die österreichische Gruppe Maschek einen witzig-kritischen Blick auf die Tagespolitik. In Fernsehshows und Bühnenstücken haben sie ihr unvergleichliches Können bewiesen, Politikern und Prominenten neue Worte in den Mund zu legen. Das Buch beleuchtet die künstlerische Arbeit von Maschek im Speziellen und die Aufgaben von Satire im Allgemeinen.

Christopher Wurmdobler u. Maschek (Hg.): MASCHEK Satire darf al. Czernin Verlag, 320 S., € 25,00 ISBN: 978-3-7076-0650-8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hapsi Apsi Pipsi Popsi Yipsi! (zusammen mit Eva Dranaz und Jochen Fill, Czernin Verlag, 2013). Ein Prachtband zum zwanzigjährigen Bestehen des Wiener Kunstkollektivs H.A.P.P.Y mit Theorie und ganz viel Quatsch. Übrigens eines der zehn schönsten Bücher Österreichs 2013 in der Kategorie „Kunst“. 

Hapsi Apsi Pipsi Popsi Yipsi! Jugendhaare einer Kaiserin. Czernin Verlag, 320 S., € 20,00, ISBN: 978-3-7076-0472-6

Kaffeehäuser in Wien (Falter Verlag, 2010). Ein Führer durch die Wiener Institution Kaffeehaus mit Fotos von Gerhard Wasserbauer.

Christopher Wurmdobler: Kaffeehäuser in Wien. Falter Verlag, 240 S., € 25,40

Haare Am Po Po Yeah! (Hg. Andrea Khol, Czernin Verlag, 2003). Das erste „wunderbare H.A.P.P.Y-Buch“, leider schon lange vergriffen aber antiquarisch manchmal erhältlich.

Ferner:
Beitrag in Stadtarbeit. Vienna Design Week (Hg. Lilli Hollein & Tina Thiel, Umstaetter, 2016)
Beitrag in Spitz (Hg. Inés Bacher & Anna Konrath, zaglossus, 2016)
Grundkurs Kochen I & II (Falter Verlag, 2012/2013)
Beitrag in der Textsammlung Wir sind gekommen, um zu bleiben (Hg. Eva Steffen, Czernin Verlag 2012)
Queer Vienna (Falter Verlag, 2000, vergriffen)

Termine

Samstag, 10. Juli, 18.30 Uhr, Wien, 12.-Februar-Platz: Lesung mit Tanja Paar beim Kultursommer Wien. Kultursommer 2021

Freitag, 1. Oktober, 19 Uhr, Wien Literaturhaus, 7., Seidengasse 13: Buchpremiere AUSRASTEN gemeinsam mit Florian Gantner. Literaturhaus Wien

Sonntag, 14. November, 12.30 Uhr, Wien, Buch Wien, Messegelände: Lesung AUSRASTEN. Buch Wien

Montag, 6. Dezember, 19 Uhr, Wien, Da capo – Literatur im Café Central, 1. Herrengasse 14: Lesung AUSRASTEN. Österreichische Gesellschaft für Literatur

Biografie

*1965 in Freiburg/Br., aufgewachsen am Bodensee, seit ca. 1989 Wiener.

Studium Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen, Theaterarbeiten in D und A, Journalist u.a. für AZ, Der Standard, ORF, News und – fast 20 Jahre – Falter; dort bis 2015 Leitung des Ressorts „Stadtleben“. Seit 2017 freier Autor.

Diverse Sachbuch-Publikationen. 2018 erscheinen sein Romandebüt „SOLO“ und „MASCHEK – Satire darf al“, bei dem er Herausgeber ist. 2019 erscheint der Roman „RESET“.

Mitglied des Kunstkollektivs H.A.P.P.Y (seit 1993); spielt als Teil der Performancekompanie Nesterval immersives Theater (2020: Nestroypreis für „Der Kreisky Test“).

Im Herbst 2021 erscheint der Erzählband „AUSRASTEN“ (Czernin Verlag).

Nesterval
Czernin Verlag